AGB

Home  /  Online bestellen  /  AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Lieferung von Waren (Speisen), die der Kunde zuvor per Internet, Telefon, oder persönlich bei uns bestellt hat.

2. Bestellung
a) Der Kunde bestellt die von ihm gewünschten Waren in handelsüblichen Mengen. Alle unsere Waren werden handwerklich gefertigt. Da es sich um Lebensmittel handelt, ist die Bestellung verbindlich und vom Umtausch ausgeschlossen.
b) Wir behalten uns im Einzelfall vor eine Auslieferung abzulehnen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Lieferadresse außerhalb des Liefergebietes liegt oder wenn ein Kunde bei einer vorhergehenden Auslieferung nicht angetroffen worden ist.

3. Preise
Unsere angegebenen Preise verstehen sich inklusive der derzeit gültigen Mehrwertsteuer. Preisänderungen behalten wir uns vor.

4.  Widerruf
Beim Kauf schnell verderblicher Waren, insbesondere auf Wunsch angefertigte Speisen, beim Kauf von Waren, deren Verfallsdatum schnell überschritten sein kann oder beim Kauf von Waren, die nach Kundenwunsch angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, kann der Kunde seine Vertragserklärung nur solange widerrufen, bis die Bestellung noch nicht hergestellt ist bzw. die zur Herstellung erforderlichen Waren bezogen sind. Nach diesem Zeitpunkt, kann die Vertragserklärung nicht mehr widerrufen werden. Die Gewährleistungsrechte des Kunden werden hiervon jedoch nicht berührt.

4. Auslieferung
Ausgeliefert wird an die vom Kunden angegebene Adresse, innerhalb eines Zeitfensters von 30 Minuten vor und nach dem gewünschten Lieferzeitpunkt. Pro Bestellung kann nur eine Lieferadresse angegeben werden. Ist die Lieferadresse fehlerhaft, unvollständig oder ist der Empfänger unter der Adresse nicht bekannt, so trägt der Besteller die Verantwortung. Wir behalten uns in diesen Fällen vor, den kompletten Betrag in Rechnung zu stellen.
Bei der Lieferung an eine Geschäftsadresse z. B. in eine Firma, ein Restaurant oder Hotel gilt die Überbringung an das dort erreichbare Personal, das zur Entgegennahme befugt ist, als zugestellt. Auslieferungsort ist im Regelfall die Haus- bzw. Wohnungstür des Kunden.
Besondere Anlieferungsorte müssen vor einer Anlieferung vereinbart werden.

5. Bezahlung
Der Kunde bezahlt die bestellten Waren bei der Anlieferung. Der mit der Lieferung betreffende Mitarbeiter ist berechtigt, gegen Aushändigung der Ware zu kassieren. Die Zahlung muss in bar bei Lieferung erfolgen, sofern vorher nicht explizit eine andere Zahlungsart vereinbart wurde. Zur Barzahlung ist der Rechnungsbetrag möglichst passend bereitzuhalten.

6. Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

7. Höhere Gewalt
Für den Fall, dass wir die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Naturkatastrophen) nicht erbringen können, sind wir für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit, und Sie zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt

8. Haftung
Eine etwaige Haftung der Warenlieferung aus der Anliefervereinbarung ist begrenzt auf den bestellten Warenwert, es sei denn, es liegt vorsätzliches bzw. grob fahrlässiges Verhalten vor. Am Ort der Entgegennahme der bestellten Waren durch den Kunden, in der Regel an seiner Haus- bzw. Wohnungstür, geht die Gefahr von Verlust, Beschädigung oder Verderb der Waren auf den Kunden über.

9. Scherzbestellungen und ihre Folgen
Durch das Bestätigen des Bestellauftrages und der AGB’s gibt der Kunde ein eindeutiges und verbindliches Auftragsangebot ab und ist für die Bezahlung der Waren bei Lieferung verantwortlich. Bei Falsch- bzw. Scherzbestellungen erstatten wir Anzeige und werden den entstandenen Schaden einfordern.

10. Datenspeicherung – Datenschutz
Die für die Auftragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten des Kunden, insbesondere bei Bestellungen über unser Onlineangebot, werden gespeichert. Der Kunde erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis. Alle personenbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

11. Gutscheine
Gutscheine unterliegen jeweils eigenen Gutscheinbedingungen, die neben diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen bei der Verwendung eines Gutscheines Anwendung finden.

12. Gültigkeit Preisänderungen,
die auf Preiserhöhungen seitens der Industrie bzw. fiskalischer Maßnahmen zurückzuführen sind, behalten wir uns vor. Dieses gilt auch für Waren, die mit Dauerniedrigpreisen deklariert wurden. Mit Erscheinen einer Neuauflage unserer Angebote unter dem Link „Angebote“, verlieren alle vorangegangenen Angebote ihre Gültigkeit.

13. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.

14. Anwendbares Recht
Für die Vertragsabwicklung gilt deutsches Recht.

Informationen zur Abwicklung von Bestellungen

1. Informationen zur Identität des Verkäufers
The Food Company – Catering Services
Inh. Paulina-Josefine Bliesmer
Düsterntwiete 20
22850 Norderstedt

E-Mail: [email protected]

2. Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung
Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Verkäufer eingestellten Produktbeschreibung.

3. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages
3.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktdarstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

3.2 Der Kunde kann das Angebot über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Bei einer Bestellung über das Online-Bestellformular gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons „Bestellung abschließen“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

3.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden durch eine schriftliche (Brief) oder elektronisch übermittelte (Fax oder E-Mail) Auftragsbestätigung oder durch Auslieferung der Ware annehmen. Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme der Bestellung abzulehnen.

3.4 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können.

4. Informationen zu Zahlung und Lieferung
Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 4, die Lieferung nach Maßgabe der Ziffer 5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

5. Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen
Der Vertragsschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.

5.1 Nutzt der Kunde für seine Bestellung das Online-Bestellformular des Verkäufers, gibt er sein Angebot wie folgt ab:

5.1.1 Auf der Warenangebotsseite des Verkäufers klickt der Kunde im ersten Schritt auf den Button „In den Warenkorb“. Es öffnet sich dann in der rechten Seitenspalte ein Vorschau-Warenkorb mit der aktuellen Bestellauswahl.

5.1.2 Nun klickt der Kunde direkt oder nachdem er weitere Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, im zweiten Schritt auf den Button „Kasse“, bzw. „weiter zur Kasse“.

5.1.3 Anschließend öffnet sich sodann eine neue Seite, auf dieser kann der Kunde im dritten Schritt die Rechnungs- und Lieferanschrift, sowie den Lieferzeitpunkt eingeben oder gespeicherte Angaben aufrufen und die von ihm gewünschte Zahlungsart durch Anklicken auswählen. Darunter findest sich eine Zusammenfassung des virtuellen Warenkorbes. Die Wiederrufsbelehrung und AGB`s bestätigt der Kunden durch klicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ und akzeptiert diese und deren Lesung.Somit hat der Kunde eine ordnungsgemäße Bestellung ausgeführt.

5.1.6 Im sechsten Schritt erhält der Kunde nach drücken der im vorhergehenden Schritt beschriebenen „Zahlungspflichtig bestellen“ Taste einen Infobildschirm mit der Bestätigung, dass seine Bestellung abgeschlossen ist.

5.2 Die Annahme durch den Verkäufer erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 3.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

6. Informationen zur Speicherung des Vertragstextes
Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

7. Informationen über die technischen Mittel um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen
Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

8. Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen
Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.